Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

Elektrolyseanlage zur einfachen
Erzeugung von Hypochloritlösung für Desinfektionsanwendungen

Elektrolyseanlagen erzeugen eine Hypochloritlösung direkt und ohne nennenswerte Nebenprodukte aus einer Kochsalzlösung mithilfe von elektrischem Strom.  Das Verfahren ist sicher ohne eine Gesundheitsgefährdung von Personen durch Umgang und Lagerung von Chemikalien.

Besonderheit der Chlorelektrolyse mit Selcoperm

  • Erzeugt Chlor vor Ort
  • Benötigt nur Salz, Wasser und Strom
  • ohne externe Risikozone

Sie profitieren von

  • Zuverlässiges Desinfektionsverfahren
  • Sie sparen Zeit und damit Betriebskosten

Technische Daten

Umfasst:

  • Elektrolysezelle, Entgasungssäule, Sole-Dosierpumpe und Enthärtungsanlage
  • Salzverbrauch: 4 kg bis 4,5 kg pro kg Cl2
  • Leistungsaufnahme: 5,5 kWh bis 6,5 kWh (AC) pro kg Cl2

Vorteile der Chlorelektrolyse mit Selcoperm

  • Kostengünstige Erzeugung eines zuverlässigen Desinfektionsmittels nur aus Salz, Wasser und Strom
  • Einsparung von Transport- und Lagerkosten durch Erzeugen des Chlors direkt vor Ort entsprechend Ihrer Anforderungen
  • Kochsalz ist ungiftig und einfach zu lagern
  • Maßgeschneiderte Lösungen auf Anfrage erhältlich

Elektrolysesysteme
zur Erzeugung von 5-45 kg/h Cl₂

Beim Elektrolysesystem Selcoperm handelt es sich um ein modulares System für das sichere Produzieren einer Natriumhypochloritlösung (0,8 %) aus einer verdünnten Solelösung.
Das System ist für die Desinfektion von Trinkwasser und Prozesswasser geeignet. Die bestimmungsgemäße Verwendung des Selcoperm-Systems umfasst den stationären Betrieb mit kontinuierlicher oder chargenweiser Produktion.

Vorteile

  • Kostengünstige Erzeugung eines zuverlässigen Desinfektionsmittels nur aus Salz, Wasser und Strom
  • Einsparung von Transport- und Lagerkosten durch Erzeugen des Chlors direkt vor Ort entsprechend Ihrer Anforderungen
  • Kochsalz ist ungiftig und einfach zu lagern
  • Maßgeschneiderte Lösungen auf Anfrage erhältlich

Technische Daten

  • Leistungsbereich:
    5 kg/h bis 45 kg/h

  • Salzverbrauch:
    3 kg bis 3,5 kg pro kg Cl2

  • Leistungsaufnahme:
    5 kWh bis 5,4 kWh (AC) pro kg Cl2

  • Natriumhypochlorid-Konzentration:
    8 g/l bis 8,5 g/l

Selcoperm SES 5000-45000

Datenblatt

Anleitung

Alleinstellungsmerkmal der Elekrtolyseanlage Selcoperm

  • Quantitativer Luftdurchsatz: Luft wird ununterbrochen durch die Elektrolysekammer geblasen – ein quantitativer Luftdurchsatz-Sensor überwacht dies um sicherzustellen, dass immer die richtige Luftmenge durch das System strömt.

  • Die Elektroden und die Wasserstoff-Entgasungssäule sind doppelt umschlossen, um sicherzustellen, dass kein Wasserstoff austreten und in den Anlagenraum gelangen kann.

  • Keine externe Risikozone – die Anlage erfüllt ATEX zu 100 %. Eine Venturi-Düse wird in die Wasserstoff-Abluftverrohrung eingebaut; als Siphon-Unterbrechung und Tankentlüftung stellt sie sicher, dass der entstandene Wasserstoff durch den entstehenden Unterdruck aus dem Produkttank in die Außenluft geleitet wird.

  • Die Produktlösung mit einer Chlorkonzentration von 6-7 g/l kann mehrere Wochen ohne Degradation gelagert werden.

Dieses 3D-Video zeigt das Grundprinzip mit allen Haupt- und optionalen Komponenten des Selcoperm-Elektrolysesystems. Selcoperm produziert Natriumhypochlorit direkt aus einer Kochsalzlösung mit Hilfe von Strom.
Die Produktion der Desinfektionslösung vor Ort bedeutet maximale Sicherheit bei minimalen Kosten.
Das Sicherheitskonzept wird mit einem technischen Gutachten durch einen externen Sachverständigen der TÜV SÜD Product Service GmbH bewertet.

 

Vorteile der Chlorelektrolyse mit Selcoperm

Vorteile

  • Robustes Turnkey-System

  • Sichere und zuverlässige Methode zur Produktion von Chlor vor Ort

  • Als Ausgangschemikalie wird Kochsalz eingesetzt – ungiftig und einfach zu lagern und handzuhaben.

  • Für die Elektrolyse wird nur Wasser, Salz und Strom benötigt – geringe Betriebskosten, weltweit einsetzbar

  • Es ist immer frisches Hypochlorit verfügbar – kein Zerfall der Desinfektionslösung wie bei handelsüblichen Hypochloritlösungen

  • Geringe Chloratbildung als Nebenprodukt

  • Zugelassenes Desinfektionsverfahren nach der deutschen Trinkwasserverordnung und Schwimmbadnorm – Alternative zum Einsatz von Chlorgas mit geringeren Sicherheitsanforderungen

  • Robuste und einfache Komponenten – wenig Wartungsaufwand und hohe Lebensdauer, vor allem im Vergleich mit Membranzellen-Elektrolyse

  • Der im Vergleich mit handelsüblichem Natriumhypochlorit niedrigere pH-Wert des Produktes verhindert Ablagerungen an den Impfstellen etc. in Gebieten mit hartem Wasser.

     

Selcoperm SES 125-2000

Anwendungsgebiete

  • Trinkwasseraufbereitung,
  • Schwimmbadwasseraufbereitung,
  • industriellen Aufbereitung von Kühlturm- und Prozesswasser

Datenblatt


Anleitung

Sicherheitsdatenblätter

Prospekt

CHLOR-ELEKTROLYSEANLAGEN

Chlorelektrolyseanlage Selcoperm SES 125-2000 &
SES 5000-45000
von Grundfos.

Durch verunreinigtes Trinkwasser können Trinkwasserepidemien wie z.B. Cholera, Brechdurchfall sowie Viruserkrankungen wie z. B. Hepatitis explosionsartig über das gesamte Versorgungsgebiet ausgebreitet werden. Zur Verhütung von Epidemien durch Trinkwasser sollte möglichst immer ein mikrobiologisch einwandfreies Wasser verwendet werden. In desinfiziertem Wasser sind Krankheitserreger aus dem Wasser entfernt oder abgetötet. Das in der Trinkwasseraufbereitung am weitesten verbreitete Desinfektionsmittel ist Chlor.

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Leistungen?

Kontaktieren Sie uns unter info@sdd-pumpen.de oder schicken Sie uns Ihre Fragen per Kontaktformular.

Wir freuen uns auch gerne auf ein Gespräch mit Ihnen Tel. +49 7266 916 99 00.

Zum Kontaktformular

BERATUNG & KONTAKT